Frühstücksquinotto mit grünem Spargel

Grüner Spargel hat es mir dieses Jahr definitiv angetan. Auch wenn Spargel schälen sehr meditativ sein kann, kommt mir diesbezüglich die Unkompliziertheit von grünem Spargel, im manchmal bis zum Überquellen vollgestopften Alltag, doch sehr entgegen. Frühstücksquinotto mit grünem Spargel weiterlesen

grünköstlich reloaded und Eröffnung der Spargelsaison mit Reis, grünem Spargel und Mairübchen mit Cashew-Miso-Dressing

Oh je, der letzte Beitrag liegt lange zurück, doch bevor ich mich in Ausflüchten übe – wir sind schließlich alle viel beschäftigt – komme ich lieber gleich zur Sache. Klar, ich war gezwungen diese Seite ein wenig ruhen zu lassen. Das hat mir aber auch Raum gegeben, mein Schreiben zu überdenken und mir neue Ziele zu stecken. grünköstlich reloaded und Eröffnung der Spargelsaison mit Reis, grünem Spargel und Mairübchen mit Cashew-Miso-Dressing weiterlesen

Nicht ganz korrekte Schmorgurkenpfanne

Perfektionismus hin oder her. Manchmal muss man einfach alle Fünfe gerade sein lassen, oder nicht? So habe ich es jedenfalls gehalten, nachdem ich diese Schmorgurkenpfanne fotografiert und schließlich auch verspeist habe. Habt Ihr den Fehlerteufel schon gefunden? Nicht ganz korrekte Schmorgurkenpfanne weiterlesen

Kindheitserinnerung oder Lecsó neu aufgewärmt

Lecsó habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen. Dabei ist es eindeutig eines DER Lieblingsgerichte aus meiner Kindheit. Das besondere dabei, dafür stand immer mein Vater am Herd. Es gab genau 3 Standardgerichte – Bratkartoffeln, Kartoffelpuffer und eben Lecsó – die er regelmäßig aufgetischt und perfektioniert hat. Kindheitserinnerung oder Lecsó neu aufgewärmt weiterlesen