Nussige Muffins mit Birne

Nussige Muffins mit etwas Birne

Der Reiz des Kochens liegt für mich nicht nur im anschließenden Genuss, ich mag auch die meditative Stimmung, in die mich das putzen, schneiden und zubereiten von Gemüse oder Obst versetzt. Noch mehr kann ich mich allerdings beim Backen entspannen oder rede ich mir das als ausgemachte Naschkatze vielleicht nur ein? Mehl sieben und Teig kneten haben diese gewisse Monotonie, die es braucht, um alles Nebensächliche auszublenden, aber auch die verheißungsvollen zuckrigen Aromen, die sich ausbreiten, wenn der Ofen erstmal auf Hochtouren läuft, bringen meine inneren Stressoren ganz schnell in Einklang. So klischeehaft das klingen mag. Trotzdem habe ich mich lange schwer damit getan, ein Backrezept zu entwickeln und bin ganz happy, dass es gar nicht so viele Versuche gebraucht hat, um hier ein erstes gelungenes Experiment vorzustellen. Juchu! Die allerersten Muffins also aus meinem Backlabor, kommen locker-fluffig und saftig zugleich daher. Im Mittelpunkt stehen nussige Aromen von Buchweizen und Haselnuss, die dezent von hier und da eingestreuten Birnenstückchen untermalt werden. Die Süße der kleinen Kuchen neigt eher zum Herben, balanciert damit aber für meinen Geschmack fruchtige und nussige Aromen vollkommen aus.


Nussige Muffin’s – so wird’s gemacht


Zutaten für 9 Muffins

200 g Dinkelmehl
150 g gemahlene geröstete Haselnüsse (oder Mandeln)
50 g Buchweizenmehl
90 g Vollrohrzucker
1 TL Vanille gemahlen
eine Prise Salz
1 EL Backpulver
1 TL Natron
3 Birnen geschält, entkernt und gewürfelt (ich hatte die Sorte Conference)
1 EL Apfelessig
150 ml Birnensaft
150 g Sojaghurt (ich verwende Sojade)
50 ml Rapsöl
50g dunkle Schokolade (geschmolzen)
etwas Kokosfett zum Fetten des Muffinblechs


Zubereitung
1.   Den Ofen auf 180° C vorheizen. Dann den Teig vorbereiten. Dazu vermengt Ihr zuerst in einer großen Schüssel bis auf das Natron alle trockenen Zutaten und anschließend in einer kleineren Schüssel Birnensaft, Sojajoghurt und Rapsöl.

2.   Bevor Ihr die flüssigen Zutaten unter die Mehlmischung mengt, gebt Ihr Natron zu den trockenen Zutaten und träufelt den Apfelessig darüber, so dass das Natronpulver anfängt zu zischen und zu schäumen. Jetzt gebt Ihr die flüssigen Zutaten dazu und verrührt die Menge zügig zu einem dickflüssigen Teig. Zum Schluss hebt Ihr noch die Birnenstückchen unter.

3.   Den Teig in die gefetteten Mulden eines Muffinblechs füllen und die Muffins für 20 bis 25 Minuten in den Ofen geben.

4.   Die Schokolade hacken, im Wasserbad schmelzen und falls vorhanden in eine Dekorierflasche füllen. Die abgekühlten Muffins mit der Schokosauce beträufeln und die Schokolade fest werden lassen.

Zeitaufwand: 15 Minuten Vorbereitung + ca. 25 Minuten Backzeit

 

RSS
Pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.