Foto Spargelsalat mit Erdbeeren

Spargelsalat mit Erdbeeren

Da ich zwei Wochen verreist war, habe ich schon befürchtet kein Spargel Rezept mehr verbloggen zu können, aber glücklicherweise ist die Saison noch nicht ganz zu Ende und jetzt im Juni kann man den Spargel auch endlich mit meinen heiß geliebten Erdbeeren kombinieren. Ich bin ein großer Fan dieser Verbindung, die meist nicht viel drumherum braucht, weil sie schon für sich spricht. Allein ein Hauch Schärfe reicht für den kleinen extra Kick. Nur bei Dill und Erdbeeren war ich mir nicht ganz sicher, ob die beiden sich leiden mögen, aber ja, auch das hat ganz wunderbar funktioniert.

Der Salat kann übrigens auch gut durch Blattsalat ergänzt werden. Das habe ich mit einem kleinen Rest gemacht, den ich mir für die Mittagspause mit ins Büro genommen habe. Fand ich fast noch besser.


Spargelsalat mit Erdbeeren – so wird’s gemacht


Zutaten
Für 2 große oder 4 kleine Portionen
700g Spargel
250g Erdbeeren
½ Bund Dill

Für das Dressing
Saft einer kleinen halben Grapefruit
2TL weißes Mandelmus
2EL Apfelessig
eine Prise Cayennepfeffer
Salz, Pfeffer (weiß oder schwarz, passt beides gut)


Zubereitung
1.   Den Spargel schälen und schräg in 2 bis 3 cm große Stücke schneiden. Anschließend in den Dämpfeinsatz eines Kochtopfs geben und 4 bis 5 Minuten dämpfen. Hast Du keinen Dämpfeinsatz, dann kannst Du den Spargel auch ganz normal in Wasser garen. Wichtig, der Spargel soll knackig und bissfest bleiben!

2.   Während der Spargel kocht die Erdbeeren putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln und in eine Schüssel geben.

3.   Wenn der Spargel gar ist, entweder den Dämpfeinsatz vom Topf nehmen oder das Wasser abgießen und den Spragel unter fließend kaltem Wasser abschrecken. Danach den Spargel kompellt auskühlen lassen.

4.   In der Zwischenzeit den Dill hacken und das Dressing zubereiten. Dafür einfach den Saft der Grapefruit auspressen und diesen anschließend mit den restlichen Zutaten gut vermengen.

5.   Ist der Spargel abgekühlt, kann er mit dem Dill und dem Dressing unter die Erdbeeren gehoben werden. Auf Teller verteilen und wer mag, reicht Baguette dazu.

Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.