Frühstücksquinotto mit grünem Spargel
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamt
 
Autor:
Portionen: 3
Zutaten
  • ein Bund grüner Spargel
  • 2 EL Rapsöl
  • ½ kleine Zwiebel
  • ein Stück Ingwer (ca. 2 cm lang)
  • 1 TL Misopaste
  • 150 g Quinoa
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Schalenabrieb von einer Zitrone
  • Saft von ½ Zitrone
  • 1 TL Szechuanpfeffer (weißer oder schwarzer Pfeffer geht natürlich auch, dann eventuell etwas weniger)
  • 100 ml Hafercuisine

  • Für die Parmesanalternative
  • 70 g Cashewkerne
  • 70 g Pecannüsse oder Mandeln
  • 2 TL helle Sesamsamen
  • 1½ EL Hefeflocken
  • 1 TL Meersalz
Zubereitung
  1. Quinoa in einem sehr feinen Sieb unter lauwarmem Wasser gründlich abspülen. Dann abtropfen lassen.
  2. Den Spargel waschen, die Enden abknipsen und schräg in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Einen EL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin etwa 5 Minuten anbraten.
  3. Zwiebel schälen und würfeln. Ingwer ebenfalls schälen und sehr fein würfeln. Das restliche Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Ingwer darin andünsten. Misopaste dazugeben und unterrühren. Dann Quinoa dazu und ebenfalls kurz anrösten. Mit einer großen Kelle Gemüsebrühe ablöschen und einkochen lassen. Nun wie bei einem Risotto nach und nach die Brühe angießen und die Quinoa garen bis sie bissfest ist.
  4. In der Zwischenzeit alle Zutaten für den pflanzlichen Parmesan in einen Mixer geben und auf höchster Stufe grob mahlen.
  5. Kurz vor Ende der Garzeit der Quinoa Zitronenschale und -saft sowie die Hafercuisine dazugeben und unterrühren. Danach dann auch den grünen Spargel unterheben.
  6. Auf Teller verteilen und mit der nussigen Alternative zu Parmesan servieren.
Notiz
Wenn Ihr Euer Quinotto noch etwas cremiger haben möchtet, dann reduziert die Menge der Gemüsebrühe einfach ein wenig und gebt dafür 100 ml mehr Hafercuisine dazu.

Für die Nussmischung könnt Ihr natürlich auch andere Nüsse oder Saaten verwenden oder statt zwei Nusssorten nur eine und die Menge dann entsprechend verdoppeln. Ich mag hier auch gerne Haselnüsse oder Sonnenblumenkerne.
Recipe by grünköstlich at https://gruenkoestlich.de/quinotto-mit-gruenem-spargel/